Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Copyfix

Auftragsbestätigung

Nach Auftragsbestätigung erhält der Kunde von uns ein Gut zum Druck. Fehlerhafte Angaben müssen innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Bestätigung an uns schriftlich mitgeteilt werden. Erstellen wir infolge
Termindruck kein Gut zum Druck oder kann ein solches nicht erstellen, haften wir nicht für Fehler in Farbe, Motiv und Text. Spätere Reklamationen, wie falscher Text, falsche Platzierung, falsche Druckfarbe etc. können nicht mehr akzeptiert werden. Bestätigung des Gut zum Druck sind einer Auftragsbestätigung gleichzustellen mit einem Vertrag.

Preise

Unsere Preise verstehen sich netto exkl. Mwst 
Alle Grafik- und Punchprogramme werden bei uns gespeichert, aber nicht herausgegeben, da die Kosten nur anteilsmässig verrechnet werden.

Zahlung

Bei Spezialanfertigungen sind 50% des Auftragswertes im Voraus zahlbar.
Für Neukunden erfolgen die ersten drei Bestellungen gegen Vorauszahlung. Der Auftraggeber haftet für die Bezahlung der bestellten Ware, auch wenn diese in seinem Auftrag an Dritte geliefert wird. Bei überfälligen Zahlungen folgt bis zur Regelung der Ausstände ein Lieferstopp, die bestellten Artikel sind bis zur Zahlung Eigentum der Firma Copyfix, dies gilt auch für angelieferte Artikel sowie für den Zwischenhandel. Der Kunde ist nicht berechtigt unsere Forderungen mit allfälligen Gegenansprüchen zu verrechnen. Das Fehlen einzelner Teile aus der Bestellung oder Garantieansprüche gegenüber dem Lieferanten berechtigen nicht zum Aufschub fälliger Zahlungen. Bei Nichteinhaltung des Zahlungstermins hat die Firma Copyfix das Recht, jederzeit mit oder ohne Nachfrist die Vertragserfüllung zu unterbrechen, vom Vertrag zurückzutreten, die gelieferten Gegenstände zurückzufordern, sowie Schadenersatz zu verlangen.
Der Kunde gibt nach Artikel 28 des ZGB mit der Akzeptanz der allgemeinen Geschäftsbedingungen die Einwilligung, dass seine Daten im Internet veröffentlicht werden können, wenn er nach mehrmaliger Mahnung der Begleichung der Rechnung nicht nachkommt. Mindestens die letzte Mahnung muss schriftlich und eingeschrieben erfolgen.

Lieferung

Verpackung und Porto werden dem Kunden verrechnet. Die Ware reist auf Rechnung und Gefahr des Bestellers.

Vom Besteller geliefertes Material

Vom Besteller beschafftes Material ist dem Drucker frei Haus zu liefern. Der Besteller haftet für alle Schäden, die aus einer allfälligen Nichteignung des Materials entstehen können (Qualität und Quantität sowie allfällige Maschinenprobleme). Dazu gehört auch eine Einlagerung des Materials auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Oder die Beschädigung durch Gebäudebrand oder Wasserschaden usw.

Spezielle Materialbeschaffenheit

Die heutige Materialbeschaffenheit von Textilien (Wind-, Wasser- und zum Teil Schmutzabweisend) kann dazu führen, dass kein befriedigendes Endergebnis
erzielt wird. Aus diesem Grunde erlauben wir uns, Sie vorgängig über die Möglichkeiten mit solchen Materialien aufzuklären. Erfolgt die Erteilung eines Auftrages, obschon wir von der Ausführung abraten oder eine alternative anbieten, lehnen wir jegliche Haftung ab.

Lieferzeiten

Unsere Lieferzeiten sind Richtwerte. Aus Lieferverzögerungen, gleich welcher Art, stehen dem Auftraggeber keine Schadensersatzansprüche zu, noch kann er vom Vertag zurücktreten. Bei höherer Gewalt und Betriebsstörungen, gleich welcher Art, bei uns oder einem Vorlieferanten, sind wir berechtigt, die Lieferzeit zu verlängern oder vom Vertrag zurückzutreten.

Änderungen

Die Lieferzeiten werden angemessen verlängert, soweit und solange der Besteller die Prüfung von Ausdrucken, Korrekturabzügen, Fertigmustern oder Logos etc. vornimmt. Änderungen berechtigen uns die Lieferzeit zu verlängern.

Qualität

Farbabweichungen, Grössenunterschiede oder Haltbarkeit können je nach Grundmaterial oder Druckverfahren nicht ausgeschlossen werden.

Mängelrüge

Reklamationen müssen schriftlich innerhalb von 8 Tagen nach Erhalten der Ware erfolgen. Bei begründeter Mängelrüge sind wir berechtigt zwischen Nachbesserung, Ersatzlieferung, Wandlung des Vertrags oder Minderung des Preises zu wählen. Angelieferte Waren werden nicht ersetzt siehe Haftung.

Haftung

Unsere Haftung für jegliche Art von Drucken oder Stickerei beschränkt sich auf den Wert des Druckes, Transfers oder Stickerei. Es entfallen alle Garantie-Ansprüche, wenn der Kunde andere als Copyfix-Verbrauchsmaterialien verwendet. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Produckte auf die Eignung für die vorgesehenen Zwecke zu überprüfen. Die Firma Copyfix übernimmt keine Haftung auf fehlerhaft gelieferte Mengen oder Artikel. Beim Siebdruck-Transfer kann es leichte Druckstellen geben, dies ist Material abhängig. Vom Einspannen in unsere Stickrahmen können auf gewissen Materialien Druckstellen entstehen. Diese sollten aber spätestens nach dem ersten Waschen wieder weg sein. Trotz grösster Sorgfalt kann es vorkommen, dass beim Aufnähen von Abzeichen oder bei Direktstickerei das Grundmaterial aus irgendeinem Grund beschädigt wird. Bei vom Kunden angelieferten Materialien, auch durch Dritte, lehnen wir jegliche Haftung ab.
Für Textilien aller Art wie Polos, T-Shirt’s, Hemden, Frottewäsche und Caps unserer Zulieferanten bleiben Qualität wie Material-, Grössen- und Farbdifferenzen vorbehalten.

Bei elektronischen Daten und Datenübernahme

Für vom Kunden angelieferte Daten, die inhaltlich fehlerhaft oder unvollständig sind, übernimmt der Drucker keinerlei Verantwortung. Ebenfalls wird jede Haftung abgelehnt, wenn angelieferte Daten nicht standardmässig verarbeitet oder verwendet werden können und dadurch qualitative Mängel des Druckproduktes entstehen. Eine Haftung für Datenverluste von angelieferten und weiter zu bearbeiten Dateien wird vom Drucker nicht übernommen. Die Haftung des Druckers beschränkt sich auf von ihm verursachte Fehler, die auf grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind.

Position von Direktstickereien und Direktdrucken

Bei Direktstickereien und Direktdrucken benötigen wir unbedingt eine genaue Schablone oder Beschreibung für die Position der Stickerei oder des Druckes. Fehlt diese bei Ihrem Auftrag, gehen wir davon aus, dass wir die Positionierung nach bestem Wissen für Sie ausführen sollen. Diesbezügliche Reklamationen müssen wir somit ablehnen. Da das Positionieren von Hand bei jedem Textil einzeln ausgeführt wird, können kleinere Abweichungen vorkommen.

Urheberrecht

Der Auftraggeber haftet allein, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter, verletzt werden.

Entwürfe, Filme, Grafik

Filme, Druckvorlagen, Siebe, Gut zum Druck-und Stick bleiben Eigentum der Firma Copyfix, auch wenn sie gesondert berechnet werden. Die eingelieferten Vorlagen werden durch uns bearbeitet als Produktionsgrundlage. Die erstelleten Programme (Stickprogramme), die auf Kundenwunsch digitalisiert und für Nachbestellungen gratis archiviert werden bleiben Eigentum der Firma Copyfix.
Entwürfe und Reinzeichnungen sind unser geistiges Eigentum und dürfen ohne unsere Bewilligung weder kopiert noch vervielfältigt oder einer anderen Produktionswerckstätte zur Ausführung weiter gegeben werden.
Es ist unser Know-how und bleibt somit unser Eigentum.
Die Kosten für Skizzen, Entwürfe, Probedrucke und Muster werden berechnet, auch wenn der Auftrag nicht zur Durchführung kommt.

Archivierung von Arbeitsunterlagen

Eine Archivierungspflicht für Arbeitsunterlagen (Daten, usw.) besteht für den Drucker nicht; es sei denn, dies werde ausdrücklich vereinbart. Wird zusätzlich der Druckvertrag mit einem Archivierungsvertrag ergänzt, so erfolgt die Archivierung auf Gefahr des Auftraggebers und wird zusätzlich in Rechnung gestellt. Jede Haftung des Druckers für den Verlust oder Beschädigung von Daten bzw. den weiteren Arbeitsunterlagen wird wegbedungen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für beide Teile ist der Druck Ort. Zur Beurteilung von Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte des Druckortes zuständig, sofern keine andere Abmachung getroffen wird. Anwendbar ist schweizerisches Recht.